Reiseroute planen und los geht’s? – Unsere Tipps für den perfekten Road Trip

Seit zwei Jahren warten wir sehnsüchtig auf den nächsten Urlaub, doch wo soll es hingehen? Es gibt so viele Möglichkeiten – und mit einem Roadtrip lassen sich viele Reiseziele direkt miteinander verbinden! Ein Roadtrip oder eine Rundreise erleben Sie mehrere Abenteuer in einem. In unserem Blog erfahren Sie, wie Sie einen Roadtrip planen, was Sie beachten müssen, welches Fahrzeug sich am besten dafür eignet und ein paar Tips für Autofahrer und Beifahrer. 

 

Die Vorbereitung für Ihren Road Trip 

Schritt Eins: Die Kostenaufstellung 

Was ist ein Roadtrip eigentlich? Bei dieser Form des Urlaubs ist es das Ziel, mehrere, teils weit auseinander liegende Orte mit längeren Auto- oder Busfahrten miteinander zu verbinden. Aber bevor Sie ans Planen der genauen Ziele und Ausflüge denken können, sollten Sie zunächst das Budget und die Kosten für Ihren Urlaub auf der Straße durchplanen. Im Gegensatz zu einer Pauschalreise gibt es bei einem Roadtrip nämlich mehrere Kostenfaktoren, die es zu berücksichtigen gilt. 

Ebenfalls im Gegensatz zu einer Pauschalreise haben Sie bei einer Rundreise auch keine feste Unterkunft, in der Sie nächtigen. Für Sie stellt sich die Frage, ob Sie unterwegs campen oder jeden Abend in eine neue Unterkunft einchecken wollen. Je nachdem, welche Art von Unterkunft, kommen Kosten für Lebensmittel hinzu. Am wichtigsten für einen Roadtrip ist natürlich das Fahrzeug, für das Sie die Mietgebühren, Kaution, Versicherung und Spritkosten zahlen müssen. Und sollten Sie Ihren Roadtrip an einem anderen Ort starten wollen, benötigen Sie obendrein auch Zug- oder Flugtickets. 

 

Was brauche ich für einen Road Trip? 

Das Wichtigste für einen Roadtrip ist – neben Ihrem fahrbaren Untersatz – der Führerschein. Achten Sie darauf, dass Sie gegebenenfalls im Voraus einen internationalen Führerschein beantragen, falls Sie außerhalb der EU oder des EWR (Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island) fahren möchten. Auch ratsam ist eine Kreditkarte, wenn Sie in Ländern sind, in denen nicht mit Euro bezahlt wird.  

Für alle Fälle sollten Sie, wenn es nicht ohnehin schon im Zielland vorgeschrieben ist, ein Erste-Hilfe-Set und Notfallnummern mit sich führen und notwendige Medikamente einpacken. Da Ihr Smartphone heutzutage auch als Navi fungieren kann, darf auch ein Ladekabel und gegebenenfalls ein Adapter für den Zigarettenanzünder nicht fehlen. Auch nützlich ist eine Roadtrip Planer App, mit der Sie Ihr Abenteuer im Voraus planen und bearbeiten können. 

Unabhängig davon, ob Sie sich nun für Camping entscheiden oder für eine Unterkunft, sollten Sie natürlich auch so für die Fahrt Proviant und die wichtigsten Drogerieartikel im Fahrzeug mitnehmen. Ebenfalls ratsam sind Mülltüten, Nackenhörnchen und etwas, um sich die Zeit als Beifahrer zu vertreiben. Und falls Sie sich fürs Camping entscheiden, brauchen Sie selbstverständlich noch Camping-Essentials wie Schlafsäcke, einen Campingkocher und eine Kühlbox. 

 

Aufgepasst! Diese Dinge gibt es zu beachten 

Wie oben schon erwähnt, benötigen Sie in einigen Ländern außerhalb der EU und des EWR einen internationalen Führerschein. Abgesehen davon gilt es auch, sich über die Verkehrsregeln im Reiseland schlau zu machen, damit zu dem Budget Ihrer Europa Reise nicht noch Bußgelder hinzukommen! Des Weiteren gibt es in einigen Ländern Mautstraßen, für die Sie obligatorisch eine Gebühr zahlen müssen, um sie zu befahren. 

Zu guter Letzt gibt es bei Ihrem Mietfahrzeug zu beachten, wie weit Sie pro Tag und wie weit Sie insgesamt an Strecke zurücklegen dürfen und ob Sie das Mietfahrzeug wieder vollgetankt zurückgeben müssen. Auch sollten Sie sich die Bedingungen und Leistungen Ihrer Versicherungen (Ausland, Haftpflicht, CDW, …) durchlesen, um im Schadensfall auf der sicheren Seite zu sein. 

 

Die besten Reiseziele mit dem Auto – Richtig Ihre Reiseroute planen 

Für alle, die es lieber kühler mögen: Roadtrip Skandinavien 

Wenn Sie vor der Sommerhitze fliehen wollen, bieten sich Rundreisen durch Skandinavien an – zum Beispiel in den hohen Norden nach Tromsø in Norwegen. Von Köln aus geht es zunächst über Fehmarn mit der Fähre nach Dänemark. Dann geht es weiter durch flache Feldlandschaften nach Kopenhagen über die Øresundbrücke ins schwedische Malmö und dann über Helsingborg nach Stockholm. Von dort aus geht es an der Küste und später ab Töre an der finnischen Grenze entlang nach Norwegen. Am Ramfjord entlang geht es dann über Nordkjosbotn nach Tromsø. Den Rückweg Ihrer Nord Europa Rundreise prägt eine malerische Fjordlandschaft an der norwegischen Nordatlantikküste entlang hinunter über Oslo und Göteborg zurück nach Dänemark und Deutschland. 

Wenn es nicht so weit weg sein soll: Roadtrip Niederlande 

Auch die bei uns Deutschen beliebten Niederlande haben großes Potenzial für Roadtrips. Wir empfehlen eine Rundreise an der Nordseeküste hoch ans IJsselmeer bis an die Ems. Dafür geht es von Köln aus zunächst über Antwerpen in Belgien und Bergen op Zoom ins seeländische Middelburg. Von da an geht es weiter über Burgh-Haamstede und Ouddorp in die Großstädte Rotterdam und Den Haag. Die Route führt Sie weiter über Leiden nach Amsterdam und dann am IJsselmeer entlang hoch nach Groningen. An der Ems vorbei geht es wieder gen Süden über Enschede und ab Nijmegen am Rhein entlang mit dem Auto zurück in die Domstadt.  

Für die Heimatverbundenen: Roadtrip Deutschland 

Es muss nicht immer direkt eine Europatour sein, denn auch ein Roadtrip durch Deutschland hat einiges zu bieten! Im Süden hohe Berge und blaue Seen in Bayern oder Baden-Württemberg, im Osten wunderschöne Landschaften in der Sächsischen Schweiz und im Norden weite Ebenen in der Lüneburger Heide und malerische Strände in Ostfriesland oder an der deutschen Ostseeküste. In der Heimat lohnt es sich, nicht nur einen Urlaub für Rundreisen zu planen! Und noch einen Vorteil gibt es für alle, denen Fremdsprachen nicht liegen: Hier ist es sicher, dass Ihnen auch jeder auf Deutsch antworten wird. 

 

Sommerzeit ist Roadtrip-Zeit! 

Europa öffnet ihre Grenzen und Beschränkungen fallen langsam, aber sicher, immer weiter. Für Viele ist der letzte Urlaub schon lange her – deshalb, verbinden Sie Ihre geplanten Urlaube mit einem Roadtrip! Bei Rent in Cologne erhalten Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen für Ihren Roadtrip. Schon ab €39/Tag gibt es Kleinwagen wie den Smart for Four oder das Mini Cooper Cabrio für einen kurzen Roadtrip. Für längere Roadtrips in Deutschland oder in den Niederlanden haben wir ab €49/Tag Kombis, wie den Ford Focus Turnier TDCI. Für raueres und steileres Gelände empfiehlt sich einer unserer SUVs, wie den BMW X2 18D, ab nur €79/Tag.  

Ein gelungener Roadtrip funktioniert nur mit dem richtigen Fahrzeug – deshalb reservieren Sie sich jetzt den passenden Mietwagen für Ihren Roadtrip innerhalb Deutschlands oder in die Niederlande bei Rent in Cologne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rent-in-Cologne ® 2022